d

WE ARE #VOST

Let’s Work Together

Tulpenweg 2
23879 Mölln
+49 4542 97666 00

Image Alt

Aufgaben & Ziele

Ein wichtiger und zukunftsweisender Baustein der Gefahrenabwehr im digitalen Zeitalter ist das Virtual Operations Support Team Küste (VOSTküste). Das Team beobachtet bei relevanten und großflächigen Lagen die Sozialen Medien und betreibt Internet-Monitoring.

Auch im Bevölkerungsschutz und im Krisenmanagement spielen die Sozialen Medien inzwischen eine große Rolle. So ist es zum Beispiel für ein umfassendes Lagebild in den Stäben wichtig, die Augen und Ohren auch online offen zu halten. Ereignisse bilden sich nicht nur jeweils vor Ort, sondern inzwischen auch mehr und mehr im Internet und in den Sozialen Netzwerken ab. Allerdings ist das Monitoring der riesigen Menge an Daten und Informationen im Netz sehr personalintensiv. Die Zahlen sprechen dabei für sich: Nach dem verheerenden Erdbeben in Neuseeland im Jahr 2011 wurden dort pro Stunde 7.500 Tweets im Zusammenhang mit dem Beben abgesetzt. Und als der Hurrikan Sandy 2012 Teile der US-amerikanischen Ostküste verwüstete, wurde er innerhalb von sechs Tagen in 20 Millionen Tweets erwähnt. All diese Posts müssen gesichtet, bewertet und für den Stab aufbereitet werden, der zur Bewältigung von Großschadenlagen oder Krisen einberufen wird. Eine Anpassung der Arbeitsprozesse an diese Herausforderung und der Aufbau fester Strukturen zur Beobachtung der Sozialen Netzwerke waren daher unerlässlich, um auch weiterhin effizient und wirkungsvoll Stabsarbeit leisten zu können. Wir haben daher im Dezember 2020 ein eigenes Virtual Operations Support Team ins Leben gerufen, das VOSTküste.

Zusammensetzung des VOSTküste

Um im VOSTküste neben IT-Kenntnissen und Erfahrungen mit den Sozialen Medien auch ein breites Wissen um die Fähigkeiten der Fachdienste im Bevölkerungsschutz zu implementieren, war es naheliegend, dieses Team aus Mitgliedern der im Bevölkerungsschutz mitwirkenden Organisation und Einrichtungen zu bilden. Mit deren Unterstützung ist ein aus rund zehn Personen bestehendes ehrenamtliches Team aus nahezu allen Organisationen entstanden.

Aufgaben

Das VOSTküste beobachtet bei relevanten und großflächigen Lagen die Sozialen Medien und betreibt ein Internet-Monitoring. Der Fokus liegt dabei insbesondere auf

  • dem Gewinnen klassischer lagerelevanter Informationen,
  • dem Sammeln von Erkenntnissen über die Auswirkung von Einsatzentwicklungen und -maßnahmen auf das Verhalten der Bevölkerung und zur Resonanz auf getroffene Entscheidungen sowie
  • dem Erkennen möglicher Falschinformationen (sogenannter Fake News).